Röwer | Röwer als Partner vom SmartCityHouse für ein smartes Osnabrück
19950
post-template-default,single,single-post,postid-19950,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive

Röwer als Partner vom SmartCityHouse für ein smartes Osnabrück

SmartCityHouse

26 Okt Röwer als Partner vom SmartCityHouse für ein smartes Osnabrück

Gemeinsam für ein smartes Osnabrück: Acht Partner aus der Region Osnabrück haben jetzt mit dem SmartCityHouse eine Art Brutkasten für junge Gründerinnen und Gründer ins Leben gerufen. Visionäre und Startups, die das Zusammenleben in der Stadt der Zukunft gestalten wollen, erhalten hier zukünftig die passende Unterstützung für ihre Ideen.

Nicht erst seit dem Erfolg der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ ist das Thema Startups in aller Munde. Doch gerade in der Anfangsphase benötigen Gründerinnen und Gründer Partner an ihrer Seite, um aus ihrer Geschäftsidee ein Unternehmen entwickeln zu können. Hier zu begleiten und zu unterstützen, ist das Ziel des von den Stadtwerken und Q1 initiierten und jetzt gegründeten SmartCityHouses. „Als Stadtwerke Osnabrück sind wir seit jeher auf der Suche nach passenden Kooperationen und sinnvollen Beteiligungen – alles mit dem Ziel die Lebensqualität in Osnabrück zu steigern“, betont Christoph Hüls, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke und führt aus: „Die Gründung einer Start-up-Schmiede für junge Menschen ist ein weiterer konsequenter Schritt, um die smarte und lebenswerte Zukunft Osnabrücks voranzutreiben.“ Neben den Stadtwerken Osnabrück und Q1 beteiligen sich noch sechs weitere bekannte Unternehmen aus der Region am SmartCityHouse – das sind Hellmann Worldwide Logistics, die Sparkasse Osnabrück, Röwer, SmartOptimo, LM IT und Netrocks.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

× How can I help you?