Röwer | Lossprechung unserer Auszubildenden
18814
post-template-default,single,single-post,postid-18814,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive

Lossprechung unserer Auszubildenden

Röwer News

12 Jul Lossprechung unserer Auszubildenden

Bei der Lossprechungsfeier der Handwerkskammer Osnabrück wurden die neuen Handwerksgesellinnen und -gesellen losgesprochen.

Im Handwerk wird die Ausbildung traditionell mit einer Lossprechung beendet. Sie steht symbolisch dafür,  dass die Auszubildenden nun auf eigenen Beinen stehen und selbstständig Arbeiten fachgerecht erledigen können.
Der Ursprung der Lossprechung (bzw. Freisprechung) liegt bereits im Spätmittelalter. Schon damals wurden Lehrlinge in den handwerklichen Zünften durch ihre Meister losgesprochen.

Auch unsere ehemaligen Auszubildenden im Beruf “Elektroniker – Fachrichtung Energie- und Geäudetechnik” konnten sich über die bestandene Prüfung freuen und bekamen ihre Gesellenbriefe überreicht.
Begleitet wurden Sie dabei von ihrem Ausbilder Olaf Dieckmann und unserem Geschäftsführer Georg Röwer.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

× How can I help you?